Japanreise 2016

Japanreise 2016

Im März und April habe ich zwei Wochen in Japan verbracht. Während meiner dritten Reise habe ich mir nicht nur bekannte Orte wie Tokyo, sondern auch ganz neue Gebiete wie Okinawa angesehen.

The Great Hanshin Earthquake

The Great Hanshin Earthquake

Today marks the 20th anniversary of the Great Hanshin Earthquake which devastated Kobe and the surrounding region. Fortunately, many people helped the region to recover.

Japan Trip Itinerary – Chapter 2: Kansai

Japan Trip Itinerary – Chapter 2: Kansai

The last article, Chapter 1, was about my first four days in Hokkaido. After taking a flight from Sapporo I will arrive in the Kansai region. What are my plans for the next four days?

おわり。。。と はじまり?

おわり。。。と はじまり?

Irgendwie verfolgt mich das – bei der Anreise, auf dem Weg nach Takayama und auch jetzt wieder. Samstag Abend schaute ich nochmal ins Internet, bevor ich mich hinlegte. Durch die Zeitverschiebung würde ich einiges an Zeit gewinnen, dass heißt, mein Sonntag wird doppelt so lang wie gewöhnlich sein. Deswegen beschloss ich lange auf zu bleiben und in Ruhe auszuschlafen.

In der Business-Class nach Tokyo

In der Business-Class nach Tokyo

Tschüss Kobe, hallo Tokyo! Meine drei Wochen in Kobe sind nun rum, es ging so schnell. Nun hieß es packen und weiterreisen. Ich entschied mich diesmal nicht mit dem Shinkansen, sondern mit einem Overnight-Bus zu fahren. So sparte ich einiges an Geld und kam sogar einen halben Tag früher an.

Das ältere Kyoto

Heute konnte ich einige Dinge in Kobe nachholen, die ich bisher aufgrund von Zeitgründen oder Öffnungszeiten nicht besuchen konnte. Ausgeschlafen bin ich als Erstes zum Sorakuen Garden gelaufen. Das ist ein recht großer japanischer Garten in Kobe.

Am Sternenbahnhof

Für heute habe ich mir den Berg Maya vorgenommen. Er ist zwar nicht so hoch, wie der Rokko, aber man soll auch von dort eine schöne Aussicht haben. Auch klingt der Aufstieg mit der Seilbahn interessant. Ich wollte allerdings erst

Kochen mit Marius #1

Kochen mit Marius #1

Heute: Goya Chanpuru. Ihr erinnert euch bestimmt noch, dass ich letztens eine Goya von der Schule mitgenommen habe. Heute war sie fällig.

Ausflug zu den goldenen Quellen

Spontan habe ich mich Montag mittags entschlossen, das Arima Onsen aufzusuchen. Viel Zeit blieb mir auch nicht mehr und ein Onsenbesuch war eines meiner geplanten Highlights. Nach der Schule bin ich zu erst nach Hause und habe Abend gegessen (war

Ein ganz besonderer Geburtstag

Ein ganz besonderer Geburtstag

Ich habe wirklich Glück gehabt, ich konnte dieses Wochenende so viele schöne Dinge erleben!
An beiden Tagen bin ich nach Kyoto gefahren, um mir Japans Wiege der Kultur anzuschauen.