Heute: Goya Chanpuru

Ihr erinnert euch bestimmt noch, dass ich letztens eine Goya von der Schule mitgenommen habe. Heute war sie fällig.

Als Rezept habe ich Goya Chanpuru gewählt. Es ist ein typisches Gericht aus Okinawa, dass im Sommer gegessen wird. Hier könnt ihr mehr über das Gericht nachlesen.
Ich habe mir nichts großes vorgenommen und habe auf dem Rückweg alles Nötige eingekauft. Dazu zählen neben der Goya Schweinefleisch, Tofu, Zwiebeln und Eier.

Alles beisammen fing ich an, mein Gericht zuzubereiten. Weil der Reis am längsten braucht, kam er zuerst in den Reiskocher – eine tolle Erfindung. Als Nächstes höhlte ich die Goya aus und schnitt sie in Scheiben.
dsc_6813
Diverse Schritte später…

Der Reis war nun auch fertig und ich konnte servieren.
dsc_6824
Es schmeckte so gut, wie es aussieht.

Die Goya schmeckte wirklich ziemlich bitter, es passt aber gut zum Gericht.
dsc_6825Und ich habe sogar noch etwas für die nächsten Tage übrig!

Kochen mit Marius #1
Tagged on:             

One thought on “Kochen mit Marius #1

Comments are closed.