In der Business-Class nach Tokyo

In der Business-Class nach Tokyo

Tschüss Kobe, hallo Tokyo! Meine drei Wochen in Kobe sind nun rum, es ging so schnell. Nun hieß es packen und weiterreisen. Ich entschied mich diesmal nicht mit dem Shinkansen, sondern mit einem Overnight-Bus zu fahren. So sparte ich einiges an Geld und kam sogar einen halben Tag früher an.

Das schönste, abgelegenste Dorf Japans

Das schönste, abgelegenste Dorf Japans

Seit ich in Kobe bin, behauptet der Wetterbericht auf meinem Handy stur, dass es übermorgen regnen würde. Seit drei Wochen. Mit der Zeit habe ich nicht mehr dran geglaubt, es schien immer die Sonne. In den letzten Tagen zogen aber mehr Wolken auf und heute morgen wurde ich mit Blitz und Donnerschlag geweckt.

Das ältere Kyoto

Das ältere Kyoto

Heute konnte ich einige Dinge in Kobe nachholen, die ich bisher aufgrund von Zeitgründen oder Öffnungszeiten nicht besuchen konnte. Ausgeschlafen bin ich als Erstes zum Sorakuen Garden gelaufen. Das ist ein recht großer japanischer Garten in Kobe.